Honigraumgabe

Im letzten Jahr waren wir eine Woche später mit der Honigraumgabe. Dieses Jahr sind die Völker wesentlich stärker und die Natur steht kurz vor dem explodieren.

Auch die Ableger haben einen Honigraum bekommen. Hier zeigt sich wieder der Vorteil der Einräumigen Betriebsweise. Ableger in der viel gepriesenen zweiräumigen Betriebsweise, erhalten zu diesem Zeitpunkt den zweiten Brutraum aufgesetzt. Damit wird schlagartig das Brutraumvolumen um 100% vergrößert. Die Bienen müssen erst einmal mühsam den zweiten Brutraum ausbauen. Eine ganz "neue" Idee ist das unterschieben des zweiten Brutraums. Diese Idee ist aber nicht neu, sie wurde schon in den 70igern des vorherigen Jahrhunderts als nicht gut bewertet und seitdem wird nur noch aufgesetzt. Aber alter stinkender Wein aus neuen Schläuchen wird dem "faulen einfachen Imker" gerne als was ganz neues verkauft.

Sehr wahrscheinlich wird die Betriebsweise der zwei Bruträume auch irgendwann so verschwinden, wie damals der Blätterstock und das Bienenhaus. 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Imkerei

Marie Louise Göbel

Am Hensberg 12

57647 Nistertal

02661/8622

 

Deutscher Imkerbund
Deutscher Imkerbund
Deutscher Imkerbund
Netzwerk Blühende Landschaften
Imkerverein Am Stöffel
Imkerverein Am Stöffel