Hier auf dieser Seite finden Sie ein paar Anmerkungen über unseren Honig. . Naturbelassener Bienenhonig wird irgendwann fest. Je dunkler der Honig ist, desto später wird er fest. Der Wald und Blütenhonig von 2019 wird nach ca. 4 Monate zäh und irgendwann einmal fest. Ein fester Honig ist kein schlechter Honig, nur halt eben schlecht für den Endkunden zu verarbeiten, es ist nicht schön, wenn das Messer im Honig abbricht.

Blütenhonig sollte grundsätzlich nicht flüssig verkauft werden, denn in kürzester Zeit wird er im Glas fest und der Kunde hat dann den Ärger. Manche Imker bieten aber nur flüssigen Blütenhonig an, spätestens da sollte der fachkundige Käufer misstrauisch werden. Ein Honig der innerhalb von 4 Wochen fest wird und in einem Glas abgefüllt ist, muss spätestens alle 4 Wochen erwärmt werden, damit er so schön flüssig bleibt und verkaufsfähig bleibt. Dabei wird der Honig im Glas längerer Zeit erwärmt, was nachweislich nicht gut für den Honig ist..

Unser Blütenhonig ist cremig, also schön streichzart. Diesen Zustand erreichen wir indem wir den festen Blütenhonig in einem speziellen Honigverflüssigunggerät, welches nachweislich den Honig nicht  schädigt, verflüssigen. Danach kommt er in ein 100kg Rührwerk, welches ihn nach einem festen Programm 2-3 Wochen rührt. Wenn er dann die richtige Konsistenz hat, wird er in Gläser abgefüllt und er bleibt dann cremig und wird nicht mehr hart.

 

 

 

 

 

 

 

  • Der Flugkreis unsere Bienen befindet sich im hügeligen Oberwesterwald, welcher durch saftige Wiesen und große Mischwälder geprägt ist.
  • Durch die hohe Lage ist die Blütenvielfalt ähnlich wie im Hochgebirge.
  • Die Landwirtschaft wird im Flugkreis nur extensiv betrieben, dadurch werden kaum Pflanzenschutz und Düngemittel verwendet.
  • Durch das rauhe Klima des Westerwaldes haben wir nicht so viele Bienenflugtage wie in milderen Regionen. Das gibt den Bienen ausreichend Zeit den Honig zu veredeln.
  • Da sich in unserem Flugkreis keine Massentrachten befinden, ernten wir auch keinen reinen Sortenhonig. Die Vielfalt der unterschiedlichen Blüten macht unseren Honig so wertvoll und verleiht ihm immer einen neuen Geschmack.
  • Wir haben einen eigenen Wachskreislauf, d.h. wir verwenden nur unser eigenes Wachs. Leider verwenden noch immer einige Imkerkollegen chemische Varoarbekämpfungsmitttel , die sich im Wachs anreichern. Zudem ist Bienenwachs ein weltweites Handelgut, worin man auch Wirkstoffe findet, die in Deutschland nicht zugelassen sind. 
  • Wir schleudern ausschließlich unbebrütete Waben, nur diese Waben sind frei von Bienenbrutrückständen. Sauberer Honig nur aus sauberen Wachs !
  • Die Honigernte finden in einem extra dauerhaft eingerichteten Schleuderraum statt.
  • Unser Honig unterliegt der Überwachung vom Deutschen Imkerbund. Dies erlaubt uns in original Imkerbundgläser mit Banderole unsern Honig zu verkaufen.
  • Mit jedem Glas unterstützen Sie das Netzwerk blühende Landschaften mit 5 Cent. Siehe Linkliste

Imkerei

Marie Louise Göbel

Am Hensberg 12

57647 Nistertal

02661/8622

 

Deutscher Imkerbund
Deutscher Imkerbund
Deutscher Imkerbund
Netzwerk Blühende Landschaften
Buckfast
Gemeinschaft der Buckfastimker