Beim durchstöbern der Ebay Kleinanzeigen wurde mir zum xten mal gebrauchte Mähwerke angezeigt. Doch das geübte Auge erkennt auf den Bildern noch mehr, einen kleinen Schatz. Dort befindet sich die Anbauplatte, Sitzfeder und der Beinschutz für eine Handaushebung für den Elfer. Der aufmerksame Beobachter wird sich gefragt haben, wofür fast alle Elfer bis ca. Baujahr 1947 im rechten Achstrichter diese 4 Gewindelöcher haben.

So sieht alles montiert aus. Der Beifahrer drückt auf den Hebel mit dem Fuß. Der Rechen hebt sich beim Gedreidemähen. Das Gedreide wird auf dem Rechen gesammelt. Wenn der Beifahrer den Hebel los läßt, senkt sich der Rechen und das Getreide wird an einem Platz abgelegt.

Die Technik hat sich entweder nicht bewährt oder die Schrotthändler waren schneller. Angebaut habe ich so einen Sitz noch nie gesehen und im Internet gibt es vielleicht noch 5 auf Bildern. Mein Sitz war auch an einem Elfer, der restauriert worden ist. In dieser Zeit war es gerade "Inn" einen alten Traktor zu haben, denn damit hatte man die Rechtfertigung sich hemmungslos zu betrinken. Mähwerke und Zubehörteile wurden dem Schrotthändler anvertraut..

 

Imkerei

Marie Louise Göbel

Am Hensberg 12

57647 Nistertal

02661/8622

 

Buckfast
Gemeinschaft der Buckfastimker
Deutscher Imkerbund
Deutscher Imkerbund
Deutscher Imkerbund
Netzwerk Blühende Landschaften