Jahrelang war es gängige Praxis die Waben einzuschmelzen und aus dem geschmolzenen Wachs Blöcke zu gießen. Diesen Wachs gab man beim Imkerbedarfshändler ab und bekam gegen einen Aufpreis fertige Mittelwände dafür.

Deutschland produziert nicht genug Wachs um die nachfrage nach Mittelwänden zu decken. Um den hohen Bedarf zu decken, wird Wachs aus dem Ausland importiert. Das importierte Wachs hat teilweise hohe Pestizidkonzentrationen.

Leider ist dieses System ab 2016 schwer geschädigt worden. Ein skrupelloser Mittelwandhersteller, hat Chinawachs eingeführt, welches gar nicht aus Bienenwachs besteht. Es besteht hauptsächlich aus Paraffin. Ein weiterer Zusatz sind giftige Stearinsäuren. Diese töten die Bienenbrut in den Zellen ab. Dieses Wachs ist im Umlauf und wird den Kreislauf weiter verseuchen. 

Ein großer Mittelwandhersteller veröffentlicht ein Analysezeugnis, wo die normalen Mittelwände eine um 2% erhöhten Kohlenwasserstoffgehalt hatte, als reines Bienenwachs. Frech wird auf der Internetseite behauptet, nur bei ihm gäbe es reines Bienenwachs. Der ganze Kreislauf ist leider verunreinigt.

Wir sind haben die Problematik schon 2010 erkannt  und haben seitdem keine konventionellen Mittelwände gekauft. Wir haben unser eigenes Wachs umarbeiten lassen. Viele Kollegen haben uns leider ausgelacht, das würde gar nicht rentieren usw.

Jetzt sind wir sogar soweit gegangen und besitzen eine eigene Gießanlage, um unsere Mittelwände ohne giftige Trennmittel zu gießen. Durch den verkauf von Bienenvölker schleusen wir jedes Jahr eine größere Menge Wachs aus unseren Kreislauf aus. Die Bienen ersetzen das Wachs mit selbst produzierten, reinem und sauberen Wachs.

 

Hier sehen wir das Analyseergebnis von dem angeblich 100% reinem Bienenwachs. Leider sind höchstens nur 98% rein, die                                 anderen 2% sind künstlich                                                                                                              hinzugefügte Kohlenwasserstoffe

Imkerei

Marie Louise Göbel

Am Hensberg 12

57647 Nistertal

02661/8622

 

Deutscher Imkerbund
Deutscher Imkerbund
Deutscher Imkerbund
Netzwerk Blühende Landschaften
Imkerverein Am Stöffel
Imkerverein Am Stöffel